Donnerstag, 25. Juni 2015

Inexio-Team TSSH endgültig in der Regionalliga angekommen

Nach Rennabbruch in Hachenburg und Verletzungspech in Darmstadt stand das zweite Rennen der 1.RTV-Liga und der Regionalliga in Zell an der Mosel an.

Da es derzeit in der ersten RTV-Liga nur um den Klassenerhalt geht, wurde der Fokus bei der Teameinteilung ganz klar auf die Regionalliga gelegt. 
Im malerischen Zell ging es bei durchwachsenem Wetter auf die Sprintdistanz.






Beide Mannschaften starteten zeitgleich um 10:40Uhr. In der Regionalliga gingen nach Ausfall von Jonathan Janik Wagner, Patrick Bauer, Tobias Zenner, Tobias Weber und Micha Zimmer an die Startlinie.  In der ersten RTV-Liga suchte sich der Kapitän Thomas Schütz Frederic Schauer, Dominic Jung, Philipp Wilbois und Olli Klein aus. Letzterer unterbrach seine Ironman-Frankfurt-Vorbereitung und wusste nicht auf was er sich einließ.

Für die mitgereisten Zuschauer des TSSH wurde es schnell unübersichtlich, Ligaleiter Volker Braun-Hübsch behielt jedoch den Überblick, versorgte alle Starter  mit Zwischenzeiten, Abständen und Motivation.

Nach dem Startschuss ließ Janik im Wasser keinen Zweifel aufkommen und entstieg der Mosel als Erster der Startgruppe. Micha, der immer noch von seinen Grundlagen profitiert, kam als Zweiter des TSSH zum Wechsel. Freddi als dritter, hatte jedoch Tobias Zenner, Philipp und Thomas im Nacken und fand sich nach schlechtem ersten Wechsel als dritter der Genannten auf dem Rad wieder.
Die Radstrecke, die überwiegend flach ist, wird bei Km 10 von einem 3-Km-langen Anstieg nach Barl unterbrochen. Die Windschattenregel wurde auf der Radstrecke nicht wirklich eingehalten, was so manchem Athleten wohl zu Gute kam, jedoch von ehrlichen Fahrern bemängelt wurde. Der einzige Kritikpunkt bei einem ansonsten sehr schönen und gut organisierten Wettkampf. 

Am Anstieg fuhren dann Patrick und Freddi zu Thomas auf, der wiederum Tobi Zenner aufgerollt hatte. Patrick, in sehr guter Form ,fuhr beherrscht, aber stark und kam als erster in die Wechselzone. Janik und Micha waren bereits auf der Laufstrecke. Thomas, dem der Berg nicht wirklich lag, hatte zu kämpfen und wechselte mit einigem Abstand zu Philipp in die Laufschuhe. Freddi und Tobi Zenner knapp hinter sich wissend, versuchte er seinen normalen Laufrhythmus zu finden. 

Janik beendete nach gutem Lauf sein Rennen auf Platz 3. Nach Sieg in Darmstadt die erneute Bestätigung, dass die Form stimmt. Micha folgte mit breitem Grinsen auf Platz 13. Man merkte ihm den ganzen Wettkampf lang an, dass er einfach nur Spass hatte. Ein nicht unerheblicher psychologischer Faktor.
Patrick und Tobi Zenner folgten auf Platz 28 und 38. Hierbei muss man jedoch die Laufzeit von Tobi beachten, der zwischenzeitlich den Rückstand auf Thomas egalisierte und ihm seine Grenzen mehr als deutlich aufwieß. Er lief an ihm vorbei und machte noch weitere Plätze in der Regionalliga gut. Nach Darmstadt eine deutliche Steigerung und im Hinblick auf die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften der Jugend/Junioren ein gutes Zeichen. Tobi Weber fand nach schwachem Schwimmen erst beim Laufen seine Form. In Worms will er jedoch wieder richtig angreifen. 
In der ersten RTV ließ sich Philipp in seiner Paradedisziplin, dem Laufen, nichts vormachen und kam als erster des TSSH (26) ins Ziel. Gefolgt von Thomas (28) und Freddi(33). Dominic(41) fuhr stark Rad und lief beherzt, konnte jedoch den Rückstand vom Schwimmsplit nicht mehr aufholen. Olli(52) kam kurze Zeit später zwar als Streichergebnis ,aber dennoch mit einem Lächeln, ins Ziel. Er weiss, was er zu tun hat und freute sich über die erste Erfahrung im Ligabetrieb. Jetzt gilt sein Augenmerk erst einmal der Langdistanz in Frankfurt. 

Die hohen Platzziffern resultieren nicht etwa aus schlechten Einzelleistungen der Starter, sondern aus der hohen Leistungsdichte der 1. RTV in diesem Jahr. Besonders die Teams aus Trier, Mussbach und Dudweiler sind sehr stark unterwegs. Sie bestehen überwiegend aus jungen Kaderathleten, denen die Sprintdistanz sehr liegt. 

In der Endabrechnung wurde das Team der 1. RTV Siebter. Das Inexio-Team TSSH wurde in der Regionalliga hervorragender Dritter. Man ist also nach dem ersten Rennen in Darmstadt personell verstärkt aufgetreten und „erwacht“.
Für die RTV-Ligen, inkl. Masters geht die Rennserie am kommenden Sonntag in Worms weiter. Die Regionalliga startet am 09.08. wieder in Fuldatal beim Swim&Run-Teamwettkampf.
Viele Bilder unserer mitgereisten Fotografen findet ihr Hier.
Die detailierten Ergebnisse gibt es Hier.









Keine Kommentare:

Kommentar posten