Freitag, 13. April 2018

"Then you can count me out..."- der TSSH mit neuem Vorstand wieder auf vollen Touren


Der alte und der neue Vorstand - auf die nächsten 25Jahre und mehr ;)
(v.l.n.r. Manfred Biehler, Dieter Specht, Peter Watanabe, Michael Leick, Jana Rauch, Thomas Schütz, Thorsten Scharf, Thorsten Peter, Stefan Klein)

Am gestrigen Donnerstag fand in der CEB in Hilbringen die außerordentliche Mitgliederversammlung statt, da die Posten des 1. Vorsitzenden und des Kassenwartes neu zu besetzen waren und keinerlei Nachfolger im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung gefunden wurden.

Im Anschreiben an die Mitglieder wurde auf die Dringlichkeit hingewiesen und welche Folgen ein Nichtzustandekommens des geschäftsführenden Vorstandes mit sich bringen würde. Im schlimmsten Fall drohte eine Auflösung des Traditionsvereins. Nach 28 Jahren kann es das doch nicht einfach gewesen sein?!

Wie bei einem Boxkampf, bei dem der Sportler schon zu Boden gegangen ist, dauerte es auch bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung einige Zeit: sowohl flehende, als auch vehemente verbale Ausuferungen durch den gewählten Versammlungsleiter Manfred Witzmann führten zunächst zu keinem Ergebnis. Als schon eher die "Zehn" als die "Neun" vom Ringrichter angezählt wurde, ergriff Peter Watanabe die Initiative und lies sich zum Kassenwart wählen. Im selben Atemzug stellte sich Thorsten Scharf als erster Vorsitzender zur Vefügung. Der dadurch unbesetzte Posten des Jugendwartes wurde durch das TSSH-Eigengewächs und Urgestein Jana Rauch, die sowieso schon immer sehr engagiert war, wenn es um die Belange der Jugend ging, sofort wieder besetzt. Somit ist die Frauenquote im Vorstand wieder schlagartig erhöht worden .

Einzig für Sportwart Volker Braun-Hübsch, der sich jedoch weiterhin um die Belange der Ligamannschaften kümmert, konnte kein Nachfolger gefunden werden. Anstehende Aufgaben werden auf die Schultern im Vorstand verteilt oder gerne auch von hilfsbereiten Vereinsmitgliedern ;)

"Erstmal "le café" und dann kümmert er sich weiterhin um die Liga";)

Der 1.Vorsitzende und der Kassenwart erleichtert nach getaner Arbeit ... Natürlich auch weiterhin stets mit Herzblut für Vereinsbelange zur Stelle - nur ohne offiziellen Posten
Während alle erleichtert aufatmen können, dass nun wieder volle Fahrt aufgenommen werden kann im Hinblick auf die Saison, bedankt sich der neue Vorstand bei der geleisteten Arbeit der letzten Jahre bei Volker, Michael und Stefan.


Es soll auch für alle Nichtanwesenden an dieser Stelle nochmal erwähnt werden: ein Ehrenamt soll Spass machen, wenngleich es auch Arbeit mit sich bringt. Andererseits sollte es nach Beendigung der Amtszeit kein Problem darstellen,einen Nachfolger zu finden und die Amtsinhaber sollten sich nicht rechtfertigen müssen, wenn sie sich beim nächsten Mal nicht mehr zur Verfügung stehen wollen. Man wird nicht auf Lebenszeit gewählt und sollte hiervon keinesfalls abgeschreckt werden.

Aber auch wer kein Amt inne hat, kann sich gerne als Trainer, Helfer bei Veranstaltungen o.ä. einbringen. Ziel des Vereins ist es vereint Sport zu treiben und Spass zu haben und mit "vereinten" Kräften etwas zu erreichen.

Um bei kommenden  Veranstaltungen auch ein schönes Bild nach außen abzugeben, wird spätestens am Montag der Bekleidungsshop wieder hier auf der Seite verlinkt und es kann fleißig bestellt werden: Radbekleidung, Laufshirts, Kapuzenjacken und vor allem Wettkampfeinteiler in dem neuen Design. Bitte um rege Bestellungen, damit wir bei Veranstaltungen einheitlich auftreten.




Nur der Einteiler wurde nochmals farblich angepasst. Der Link mit kompletter Auswahl wird hier auf tri-sport.de in den nächsten Tagen zu finden sein.

Auf eine schöne Saison 2018 (Bitte Termin 19. August - Schülertriathlon Merzig vormerken)

Es grüßt der neue und der alte Vorstand zugleich

Keine Kommentare:

Kommentar posten