Montag, 18. Februar 2019

Und nun ist es amtlich: TSSH-Jugend Kreis- und Saarlandmeister im Cross



Die Crosstitelkämpfe standen an den beiden vergangenen Wochenenden ins Haus: am 03.02. die Kreiscrossmeisterschaften in Altforweiler. Eine Woche später in Bexbach die Saarlandmeisterschaften.

Dieser Bericht musste wie in guten amerikanischen Filmen kurz auf seine Veröffentlichung warten, da es noch einmal heiss her ging, ob die Ergebnisse offiziell sind.




 




Gehen wir chronologisch vor:  Otmar machte wie gewohnt seine Athleten in Altforweiler warm und schulte noch einmal taktisch, denn leichter kann man keine Plätze gut machen, ohne höheren Krafteinsatz.
Bei den Mädels W14 wurde Lilli Röer 3., vier Sekunden später folgte Isabelle Laux auf dem 4. Platz, Hanah Seibel wurde 5.
Bei den Jungen M14 wurde Alexander Becker 2.. Seine Vereinskameraden Ole Thösen und David Berson belegten derweil souverän Platz 1 und 2 der M13.
Timea Laskodi wurde in der W13 6.
Ben Lenz wurde über 1700m in der M11 7. 




Nur eine Woche später, ging es dann in Bexbach bei den saarländischen Titelkämpfen ums Eingemachte. Niedrige Temperaturen im einstelligen, positiven Bereich, strömender Regen und Windböen bis 80km/h ließen jedes Crossläufer Herz vor Freude springen. Nach dem Start verlor dieses Szenario leider jegliche Romantik. Der Kurs wenig anspruchsvoll, dafür aber extrem schlammig und „flowig“- sprich: Bergab-Passagen ,mit wenig Gefälle, die Anstiege nicht zu giftig. Die Strecke rollt einfach.
Der Stellenwert des Wettkampfes wird daran ersichtlich, dass der Wettkampf angetapert, also bewusst in den Rennkalender eingebaut wurde und das Trainingspensum in den letzten Tagen runtergefahren wurde. Die dadurch erreichte frische sah man den jungen Ahtleten an und gerade in der Startphase wurde regelrecht mit den Hufen gescharrt.

Ole Thösen und David Berson wiederholten das Schauspiel der Vorwoche und konnten trotz deutlich stärkerer Konkurrenz das Rennen wieder für sich entscheiden. Ole Thösen gewann die M13 mit 20Sekunden Vorsprung auf David.
Lilli Röer wurde 8. in der W14. Merle Biehler startet zwar für den LC Rehlingen, aber sei an dieser Stelle natürlich nicht unerwähnt: sie wurde Dritte der W15 und sicherte sich den Mannschaftstitel mit Ihren Kameradinnen.
 



 Im Starterfeld der MU18 und MU20 gingen über 4000m fünf Starter des TSSH an die Startlinie: Noah Thösen wurde 4. Der MU20. Knapp dahinter Maximilian Gebhard, der nach langer Krankheitsphase wieder in seiner Lieblingsdisziplin Fuß fasst. Er startete in den vergangenen Jahren für das Ligateam. In der MU18 konnte man dann auch mal auf das Mannschaftsergebnis schauen, denn mit Philipp Schauer, Benjamin Lukas, Joshua und Jérôme ging man hier mit einer starken Truppe an den Start. Joshua wurde starker Zweiter, sein Bruder Jérôme knapp über eine Minute dahinter auf Platz 5. Benjamin folgte mit etwas zeitlicher Distanz auf 7  und Philipp auf 9. Ein hervorragendes Ergebnis. Hiermit gelang also der absolute Coup Benjamin und den Gebrüder Peter. Sie sicherten sich so den saarländischen Meistertitel in der Mannschafft. Benjamin, der zuletzt eine schwere Erkältung auskurierte, zeigte in Ansätzen, was möglich ist, wenn er  wieder durchtrainieren kann.





Bei  den Männern lief Thomas sein typisches Rennen: Konstante Geschwindigkeit und Kabbeleien mit guter Pace bergab, berghoch jäh von der Schwerkraft gebremst. Insgesamt 37. Und 4. In seiner Altersklasse M30. Es ging wohl eher darum die Spikes auszuführen und sich dreckig zu machen.






 


Die Summe der Topplatzierungen spricht also für sich. Das Lauftraining im Winter zahlt sich allmählich aus und langsam kann die eigentliche Saison beginnen.

Alle Ergebnisse findet ihr HIER

Keine Kommentare:

Kommentar posten